Beiträge

„Simplifying Business“ – der erfolgreiche Marken-Relaunch von MAN

Vom Nutzfahrzeughersteller zum Anbieter intelligenter Transportlösungen – das war das Ziel des Marken-Relaunches von MAN Truck & Bus. Das Besondere daran? Der Relaunch wurde erst intern verankert bevor er nach außen transportiert wurde. Dem Fachportal marconomy haben MAN und Blackeight die Herausforderungen sowie die Strategie des Relaunches verraten.

 

Den gesamten Artikel finden Sie hier.


Blackeight on Air – MarkeTEA mit MTP

Der Marketingverein MTP – Marketing zwischen Theorie und Praxis e.V. veröffentlicht in regelmäßigen Abständen ihren Podcast MarkeTEA, in dem sie erfahrene Markenmanager aus der Praxis zu Wort kommen lassen. Unsere Managing Partner Dr. Matthais Hüsgen und Armin Schlamp wurden ebenfalls zum Thema »Marken im digitalen Zeitalter« interviewt. Den spannenden Podcast gibt es hier: https://soundcloud.com/mtpodcast/marketea-ep015-mit-armin-schlamp-und-matthias-husgen-geschaftsfuhrer-der-markenberatung-black8


Elementare Impulse zu »Marke zur Steuerung von Unternehmen«

Gelebtes Brand Sparring auf Leitungsebene: Gemeinsam mit Geschäftsführern, Vorständen und Markenentscheidern tauschten wir uns über aktuelle Herausforderungen aus und erörterten Chancen und Erfolgsbeispiele markenzentrierter Unternehmensführung.
 
Wir haben unsere Veranstaltungsreihe »Elementare Impulse« am 15. März 2018 im Dinner-Table-Format fortgesetzt. Wir sondierten die Kraft der Marke in der Digitalen Transformation, im Turnaround und in der Transformation eines globalen Geschäftsmodells. Diese Themenvielfalt verbunden mit Einblicken in die Branchen Automobil & Mobilität, Konsumgüter und Unterhaltungselektronik erzeugte neue, spannende Impulse und unternehmensübergreifende Vernetzung.
 
Sind Sie Vorstandsmitglied, Geschäftsführer, Gesellschafter, Unternehmer oder Aufsichtsrat? Sie haben Interesse, dass wir Sie beim nächsten Mal einladen? Dann senden Sie uns gerne eine Mail mit Ihren Kontaktdaten an m.huesgen@blackeight.com.
 
Wie Blackeight Marken im Wandel begleitet, beschreiben wir in unserer Concentr8 zum Thema »Brand Driven Change«.
 

Gemeinsam mit Geschäftsführern, Vorständen und Markenentscheidern tauschte die Münchner Markenberatung Blackeight sich über aktuelle Herausforderungen aus und erörterten Chancen und Erfolgsbeispiele markenzentrierter Unternehmensführung.

Concentr8 – Ausgabe 2: Von Glanz und Gloria

Concentr8 geht in die nächste Runde
 
»Biete Glanz, suche Gloria«
Markenpartnerschaften bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten, Marken neu aufzuladen, zu schärfen und nachhaltig zu stärken – ein Trend, der vor allem bei Luxusmarken in den vergangenen Jahren in unterschiedlicher Ausprägung zu sehen ist. Luxusmarken sind jedoch sensible Gebilde, deren symbolischer Wert den Erfolg ausmacht. Umso mehr ist daher höchste Präzision bei Planung und Ausführung von Kooperationen gefragt, um schwerwiegende Folgen, wie eine Verwässerung des Markenkerns oder eine Schädigung des Images zu verhindern.
 
Mehr erfahren Sie dazu in der zweiten Ausgabe unserer Concentr8.
 
Markenpartnerschaften bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten, Marken neu aufzuladen, zu schärfen und nachhaltig zu stärken – ein Trend, der vor allem bei Luxusmarken in den vergangenen Jahren in unterschiedlicher Ausprägung zu sehen ist.
 
Markenpartnerschaften bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten, Marken neu aufzuladen, zu schärfen und nachhaltig zu stärken.

Markenpartnerschaften bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten, Marken neu aufzuladen, zu schärfen und nachhaltig zu stärken. Mehr erfahren sie dazu in der zweiten Ausgabe unserer Concentr8.

Praktikum @ Blackeight

Der Brand Consulting Praktikant Patrick Wuest berichtet von seinem Praktikum bei der Markenberatung Blackeight in München.
 
Wir haben mit unserem Praktikanten Patrick Wüst über seine Eindrücke im Praktikum bei uns gesprochen:
 
Patrick, Du bist jetzt seit vier Monaten bei uns.
 Erzähl uns ein bisschen was über Dich, was hast Du vor Deiner Zeit bei Blackeight gemacht und wie bist Du zu uns gekommen?
 
Ich bin 23 Jahre alt, komme aus Frankfurt am Main und habe in Mainz BWL studiert – mit Schwerpunkt Marketing/Marketingforschung. Als Werkstudent habe ich über ein Jahr bei einem Marktforschungsinstitut in der Consumer & Customer-Abteilung gearbeitet und wollte nun Einblicke ins Brand Consulting bekommen. Bei Xing wurde ich auf die Stelle aufmerksam und nachdem ich mir bei kununu ein Bild gemacht hatte, habe ich mich bei Blackeight beworben.
 
Was gefällt Dir besonders an der Arbeit bei uns?
 
Besonders schätze ich, dass ich voll in die Projektarbeit mit einbezogen werde, dementsprechend ist die Lernkurve hier sehr steil. Ich bekomme coole und spannende Aufgaben und kann mich bei Fragen immer an die Kollegen wenden. Allgemein ist hier eine sehr entspannte Arbeitsatmosphäre und ich kann mich super einbringen. Am meisten beeindruckt mich aber, wie unterschiedlich hier an Themen herangegangen wird. Jeder Kollege hat sein Spezialgebiet mit entsprechenden Methoden. Jedes Projektteam agiert wieder anders. So lerne ich viele unterschiedliche Perspektiven und Denkansätze kennen.
 
Ein Praktikum dient ja immer auch der Orientierung.
Kannst Du Dir vorstellen, als Brand Consultant zu arbeiten?
 
Definitiv. Die Arbeit als Brand Consultant ist sehr spannend. Es gibt viele Schnittstellen zur Arbeit als Research Consultant. Man analysiert Unternehmen, dessen Zielgruppen und Wettbewerber, identifiziert Trends und entwickelt passgenaue Lösungen für den Kunden. In diesem Fall eine Strategie. Der Unterschied ist aber, dass hier der Fokus auf dem Thema Brand Management liegt und der Kunde nach der Strategieentwicklung bei der Implementierung begleitet wird. Man hat viele abwechslungsreiche Projekte und immer wieder neue Herausforderungen. Von der Gestaltung der Kunden-Workshops über die Szenario-Entwicklung bis hin zur Maßnahmenplanung für die Implementierung der Strategie.
 
Danke Patrick für Deine spannenden Eindrücke.

 

Auch aktuell suchen wir wieder eine neue Praktikantin oder einen neuen Praktikanten – hier geht es zur Stellenausschreibung.


B8 @ HM – Hochschule für Angewandte Wissenschaften München

Auf Einladung von Prof. Dr. Daniela Cornelius, Hochschule für Angewandte Wissenschaften München, stellten Dr. Matthias Hüsgen und Daniel Höpfner im Wintersemester 2016/17 eine Projektaufgabe im berufsbegleitenden Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen. Die knapp 30 Masterstudenten sondierten »Zukünftige Vertriebssstrategien für Herstellermarken im Premiumsegment«.

 
Für ein Projekt kooperierte Blackeight mit der Hochschule München.
 

Nach einem Impulsvortrag aus der Beratungspraxis von Blackeight formulierten die Studenten in Kleingruppen besondere Herausforderungen von Premiumherstellern im Online-/ Offline-Vertrieb und identifizierten Best Practice Beispiele. Über drei Wochen erarbeiteten insgesamt zehn Projektgruppen – anhand von ausgewählten Premiummarken – Konzepte für eine integrierte Online-/Offline-Vertriebsstrategie und stellten dabei neue Ansätze für die Einbindung des stationären Fachhandels vor. »Die enge Kooperation einer Projektarbeit mit engagierten Studenten liefert spannende Impulse und gibt uns die Möglichkeit, den Nutzen einer systematischen Markenführung auch disziplinübergreifend im berufsbegleitenden Studium zu vermitteln«, resümiert Dr. Matthias Hüsgen.


Eine Frage der Positionierung

Der peruanische Bekleidungshersteller Tela ist hochwertiger, nachhaltiger und billiger als das Wettbewerbsumfeld. Mit welcher dieser Botschaften soll er in den Wettbewerb ziehen? 


 
Auf diesen Case des Harvard Business Managers antworten drei Markenexperten – einer von ihnen Armin Schlamp, Geschäftsführer von Blackeight. In seiner Antwort geht er unter anderem darauf ein, warum eine Marke zuerst strategisch klar ausgerichtet werden muss, bevor Botschaften für unterschiedliche Kundengruppen entwickelt werden.
 
Warum der erste Schritt immer der Blick nach innen und die Beschäftigung mit den eigenen Zielen und Glaubenssätzen sein muss, lesen Sie ausführlich hier. (der Artikel ist kostenpflichtig zu erwerben)


Neuer Kopf für weiteres Wachstum

Blackeight erweitert Management und baut Portfolio aus.

Ab Januar erweitert die Münchner Markenberatung Blackeight mit Andreas Thoma ihr Management und stärkt damit ihr Portfolio in den Bereichen des Kampagnenmanagements und der Kommunikationsberatung. Die Erweiterung des Managements von Blackeight spiegelt den Wachstumskurs der Münchner Markenberatung wider. Der international erfahrene Marketing Manager wird als Managing Brand Consultant das Kampagnenteam von Blackeight ausbauen und Kunden in Fragen der internationalen Kampagnenplanung und der externen und internen Kommunikationssteuerung beraten. Des Weiteren wird er Professionalisierungs- und Internationalisierungsprozesse steuern und begleiten.

 

Neuer Kopf für weiteres Wachstum, die Markenberatung Blackeight erweitert ihr Management und baut ihr Portfolio aus.

 

»Wir freuen uns, mit Andreas Thoma einen erfahrenen Marketer gewonnen zu haben, der sowohl auf Beratungs- als auch auf Unternehmensseite seit vielen Jahren zu Hause ist«, so Matthias Hüsgen, Mit-Gründer und Managing Partner von Blackeight. »Das Verständnis für interne und externe Prozesse bietet einen idealen Brückenschlag zwischen Kunde und Beratung und gewährleistet maßgeschneiderte Lösungen für markengetriebene Kommunikation.«

 

Blackeight auf Wachstumskurs
2016 geht als das bisher erfolgreichste Jahr in die Geschichte des jungen Unternehmens ein. Der Umsatz wie auch die Mitarbeiterzahl wurden um mehr als 40 Prozent in den vergangenen zwölf Monaten gesteigert. Seit Gründung 2012 konnte Blackeight über 20 Neukunden gewinnen und rund 200 Projekte erfolgreich abschließen.

 

Die Pressemitteilung finden Sie hier.


Annemarie Börlind gewinnt den German Brand Award 2016

Geschärfter Markenauftritt: Annemarie Börlind gewinnt German Brand Award 2016

 

München, 22.06.2016.

Nach erfolgreicher Schärfung des Markenversprechens wird das Naturkosmetikunternehmen in der Kategorie »Industry Excellence in Branding / Beauty & Care« ausgezeichnet.

 

Zusammen mit der Markenberatung Blackeight – Brand Sparring Partner in der Markenführung – überarbeitete und präzisierte Börlind seinen Markenauftritt. Das Portfolio wurde neu ausgerichtet, das Markenversprechen modifiziert: Die Innovationskraft, die Freude an der Forschung und der wissenschaftliche Pioniergeist des Familienunternehmens sind heute erlebbar in neuen Produkten, am Point of Sale und in der Kommunikation.

 

»Dank der gemeinsamen Zielsetzung und in enger Zusammenarbeit mit Börlind ist es uns gelungen, die Werte des Unternehmens, die Tradition und Innovation in einem Markenrelaunch zu bündeln. Wir gratulieren Börlind zu diesem Preis und freuen uns auch weiterhin über die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit«, so Dr. Matthias Hüsgen, Managing Partner bei Blackeight.

 

german brand award logo

 

Zusammen mit der Markenberatung Blackeight präzisierte das Naturkosmetikunternehmen Annemarie Börlind seinen Markenauftritt