Was bedeutet Verantwortung für Blackeight?

Was bedeutet Verantwortung allgemein für Blackeight?
Verantwortung entsteht vor allem da, wo sie erkannt und übernommen wird. Wir übernehmen und empfinden unsere Verantwortung für Menschen und Marken – sowohl bei uns, als auch im Sparring mit unseren Kunden und Geschäftspartnern. Eigenverantwortung, Selbstreflektion, Anspruch und Gespür für Menschen und Gesellschaft sind aus unserer Sicht die richtige Mixtur für verantwortungsbewusstes Handeln.
 
Als Sparring Partner für Menschen und Marken unserer Kundenunternehmen tragen wir besondere Verantwortung, die wir in unseren Prozessen und Projektteams reflektieren. Konkrete Beispiele sind markengetriebene Veränderungsprozesse, markenorganisatorische Veränderungsbegleitung oder Generationswechsel in der Markenführung. Verantwortung hat aber auch eine zeitliche Dimension: Verantwortung ergibt sich auch langfristig, also mit Blick auf nachfolgende Generationen, denen wir heute Bäume pflanzen, die sie erst viel später ernten.
 
Armin Schlamp und Matthias Hüsgen der Markenberatung Blackeight zu unserer Spendenaktion »Connect minds4change«
 
Weswegen habt ihr euch gerade für »Connect minds4change« als Projekt entschieden?
Kinder sind unsere Zukunft. Kindern gegenüber gilt besondere Verantwortung. Wir haben uns auch in den vergangenen Jahren immer wieder für die Belange von Kindern eingesetzt.
 
Bei der Arbeit von Franziska Bammert und den vielen freiwilligen Helfern hier und in Manila hat uns besonders die Direktheit der Hilfe beeindruckt – die Verantwortung, die die Volunteers erkennen und übernehmen. Auch wenn die Unterstützung von 30 Straßenkindern vielleicht nur ein Tropfen auf den Stein ist, höhlen »Connect minds4change« diesen Stein aber durch ihre Stetigkeit.
 
Die betreuten Kinder haben keine Ausweispapiere, keine Rechte und keine Bezugspersonen, die Verantwortung übernehmen und interessenfrei Zuneigung spenden. Es fehlt an einfachen Mitteln für den Besuch einer öffentlichen Schule bzw. für Struktur im täglichen Leben. Sie erleben vielfaches Leid. Wir sehen bei »Connect minds4change« einfach, dass wir auch mit unseren global gesehen kleinen Mitteln unmittelbar und direkt Wirkung erzielen. Also eben auch Verantwortung übernehmen.
 
Was bedeutet Verantwortung in der Markenführung?
Verantwortung in der Markenführung respektiert Menschen und ihre Interessen. Verantwortung in der Führung einer Marke oder eines Markenportfolios respektiert aber auch die Vergangenheit, das Markenerbe. Entsprechend geht es bei der verantwortlichen Markenführung sowohl um Wertschätzung, Förderung und Weiterentwicklung des Werts der Marke, als auch der Menschen dahinter.
 
Monopolistische Strategien, tödlicher Wettbewerb, betrügerisches Verhalten, unethische Mitarbeiterführung oder unseriöses Pitch-Verhalten sind einige Verhaltensphänomene, zu denen viele von uns in diesem Jahr sofort Marken im Kopf haben. Wer möchte aber schon eine Geschäftsbeziehung mit einer solchen Marke unterhalten?
 
Im Kern geht es also um das spezifische Werte-Set in der Markenführung. Die Beantwortung des „Warums“ – sowohl gesellschaftlich als letztlich auch ökonomisch steht ganz am Anfang der Entwicklung einer Markenstrategie. Später, in der operativen Markenführung dürfen Versprechen und Handeln nicht auseinander klaffen.
 
Das verstehen wir bei Blackeight unter verantwortungsvoller Markenführung und freuen uns über einen inspirierenden Austausch: office@blackeight.com
 
Weitere Information zur Organisation »Connect minds4change« finden Sie unter https://connectminds4change.jimdo.com/
 

älterer Artikel»Blackeight übernimmt Verantwortung«aktuellerer Artikel»Akademie für Mode und Design zu Besuch bei Blackeight«